Neues aus dem Kreistag

TaxiÄnderungen der TaxiBus-Linien für Dabringhausen

Aus der MoSiM-Studien (Mobilitätssicherung und sichere Mobilität älterer Menschen) gibt es jetzt konkrete Vorschläge zu den vorhandenen TaxiBus-Linien 239/240 und 262 und 269.
Bei der Taxibus-Linie 239/240 gibt es eine Erweiterung um zwei Haltestellen, und zwar Carpe Diem und Friedhof ab/nach Dabringhausen-Mitte um 8 bzw. 9 Fahrten pro Richtung.
Der Ortsteil Emminghausen wird bei der Linie 262 neu in das Angebot integriert.
Obigen Änderungen der TaxiBus-Linien ab Dezember 2016 wurde im Kreistag zugestimmt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Michael Schneider nimmt Stellung zur Jugendarbeit

Schneider

Michael Schneider

Die Aussage unseres Bürgermeisters Rainer Bleek “Die Jugend hat in dieser Stadt offenbar keine Lobby” kann unser Vorsitzender, Michael Schneider, nicht so stehen lassen.
Es gibt gute Beispiele für funktionierende Jugendarbeit in unserer Stadt: Die evang. Jugendhilfe Berg.-Land, das Juca, die jährlich stattfindende Hoffnungswoche, das alle zwei Jahre stattfindende American Sports Camp, die gerade erst beendete Session mit Solarjet, die vielfältige Arbeit in den einzelnen Kirchen und Gemeinden, die verschiedenen Sportvereine, die Jugendarbeit in Feuerwehr und THW, Infinite im Freibad etc…….
Aus Sicht der vielen Ehrenamtlichen, der zumeist unterstützenden Wirtschaft und auch aus unserer Sicht, kann man die Aussage unseres Bürgermeisters so nicht akzeptieren.

Wir sprechen allen, die sich in irgendeiner Art und Weise in diese sehr wichtige und auf Zukunft aufbauende Arbeit mit einbringen unseren Respekt, Anerkennung und großen Dank aus.
pdflogoRGA vom 07.07.2016

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gute Diskussionen bei der JHV

Herr Dr. Tebroke

Landrat Dr. Hermann-Josef Tebroke

Die Feuerwache, Kunstrasen und Flüchtlinge waren die Hauptthemen auf unserer Jahreshauptversammlung. Nach dem Bericht des Vorsitzenden begrüßte Michael Schneider unseren Landrat, Dr. Hermann-Josef Tebroke, der zu aktuellen Themen des Rheinisch-Bergischen Kreises sprach.

 

 

pdflogoBM vom 26.02.2016 “Für Feuerwache in Dabringhausen plant Stadt Baubeginn im Herbst”

pdflogoRGA vom 26.02.2016 “Feuerwache ist Thema bei Dabringhauser CDU”

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Jahreshauptversammlung 2016

mit  unserem Landrat, Herrn Dr. Hermann-Josef Tebroke mit einer Ansprache zu aktuellen Themen des Rheinisch-Bergischen Kreises
am Mittwoch, 24.02.2016 um 19:00 Uhr im Restaurant “Markt 57″ in Dabringhausen.
pdflogo 160224 Einladung Jahreshauptversammlung

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die CDU Wermelskirchen lobt die Karlsruher Erklärung,

die der Bundesparteitag der CDU Deutschlands in dieser Woche beschlossen hat. Weiterhin kritisiert die CDU Wermelskirchen die Stimmungsmache gegen die gute Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin.

Die Delegierten gaben der Kanzlerin auch Rückendeckung für Ihre Politik und dem Vorhaben, die Europäische Gemeinschaft von einer dauerhaften und gerechten Lastenverteilung bzgl. der Flüchtlinge zu überzeugen, damit die Zahl neuer Flüchtlinge in Deutschland reduziert werden kann.
“Selten gab es ein Politikfeld wie die Flüchtlingspolitik, bei denen die Beschlüsse auf Bundesebene unmittelbare Auswirkungen in den Kommunen haben”, erklärte der örtliche CDU-Vorsitzende Christian Klicki.
So reagieren die Christdemokraten mit Unverständnis auf die Äußerungen von Henning Rehse (WNK UWG), der in den sozialen Netzwerken aufruft, die Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel bis aufs Messer zu bekämpfen und Brandbriefe an die Kanzlerin zu schicken.
“Die Bundeskanzlerin hat schon mehrmals in der Vergangenheit ein hervorragendes Krisenmanagement an den Tag gelegt”, findet der 23-jährige. Bis jetzt habe Klicki auch keine besseren Vorschläge von anderen Politikern zur Bewältigung der Flüchtlingskrise gehört. Die AfD stellt sich beispielsweise an die Spitze der Gegenbewegung schürt aber nur Ängste und möchte die Gesellschaft ohne eigene Konzepte spalten.
“Als kommunale Familie dürfen wir uns gut in den Händen der Bundeskanzlerin aufgehoben fühlen und anstatt Debatten emotionaler zuführen, sollten wir die Politiker in Land und Bund mit pragmatischen Ideen unterstützen”, erachtet Klicki.
In ein paar Tagen feiern wir als Christen das Fest der Geburt Jesu Christi, gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass wir uns an unsere christlichen Werte erinnern und uns für deren Erhalt in unserer Gesellschaft einsetzen. “So ist es unsere christliche und humanitäre Pflicht Menschen in Notlagen zu helfen.”

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar